Montag, 1. Juni 2015

Dieses Buch bleibt im Regal #2


Und schon sind 2 Wochen um - Zeit, einen neuen Schatz aus meinem Bücherregal vorzustellen:

Diese Woche hat es "Das kleine große Glück" von Lucy Dillon geschafft.
Es ist lustigerweise sogar das erste Buch, das ich auf diesem Blog rezensiert habe, klickt HIER.

Aber es ist viel mehr als das, denn es hat mich damals sehr bewegt.
Mit der Protagonistin Gina konnte ich mich aus verschiedenen Gründen unfassbar gut identifizieren und auch wenn das Buch gerade am Anfang ein paar kleine Längen hat, gebe ich es nicht her.
Der Grund dafür ist ganz einfach:
Ich denke, jeder von uns hat mal einen Durchhänger, so auch ich, auch wenn dieser zum Glück schon einige Jahre zurückliegt. Allerdings habe ich mich damals in einer recht ähnlichen Situation wiedergefunden wie Gina: Nach einer Trennung kam der Umzug in eine neue, viel kleine Wohnung, die Kisten gefühlt (ok, tatsächlich nicht nur gefühlt...) bis zur Decke hochgestapelt und damit die unbedingte Notwendigkeit, mal ordentlich und gnadenlos ausmisten zu müssen.
Anfangs ein schier unmögliches Unterfangen, machte es irgendwann richtig Spaß, sich von alten Dingen, dem ganzen Ballast zu trennen! Da musste einiges daran glauben, das ich bis dato als unverzichtbar eingeordnet hatte.
Tja, ich würde zwar nicht so wie gehen, mich auf 100 Gegenstände reduzieren zu wollen - wenn ich allein an die Bücher denke *lach* -, aber ich habe gemerkt, dass es immer weitergeht, auch wenn es sich vielleicht anfangs nicht so anfühlt.

Oha, jetzt habe ich aber ordentlich aus dem Nähkästchen geplaudert :-)
Jedenfalls gibt es eben einen Grund, warum mich dieses Buch so bewegt hat - und warum es unbedingt in meinem Regal bleiben muss!

~~~

Euch ist die Aktion neu?
Dann verrate ich euch mal, um was es hier geht:

Das ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeden zweiten Montag statt)

Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
Mach mit, oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

Kommentare:

  1. Hallo Agnes,
    ich kann gut verstehen, dass dir dieses Buch viel bedeutet. Mir ist durch diese Aktion wieder aufgefallen, dass einem die Bücher besonders am Herzen liegen, die mit einem Ereignis verbunden werden.

    Und die Masse an Kisten in der winzigen Wohnung kommt mir sehr bekannt vor. Wegschmeißen in so einer Situation hat auf jeden Fall therapeutischen Wert. :-)
    Danke, dass du so offen warst.
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo loralee,
      ich glaube, ab einem gewissen Alter hat vermutlich die Mehrzahl der Menschen solche oder ähnliche Erfahrungen hinter sich gebracht/bringen "müssen". Das gehört wohl leider irgendwie mit dazu.
      Aber: sofern man sich nicht unterkriegen lässt und am Ende an den Ereignissen (welchen auch immer) wächst, hatte es ja doch was gutes ;-)
      Wie sagte Oskar Wilde (ich glaube zumindest, dass er das war):
      Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

      Liebe Grüße,
      Agnes

      Löschen
    2. Dieses Zitat muss ich mir unbedingt merken, das ist genial! Ich hab nachgesehen, es ist von Oscar Wilde. :-)
      Lieben Gruß
      loralee

      Löschen
    3. Nee, das ist von dem Inder aus "Best Exotic Marigold Hotel"! Na gut, der hat's womöglich von Wilde geklaut. ;-)

      Löschen
    4. @loralee: Da bin ich ja beruhigt, dass mein Gedächtnis mich einmal nicht verlassen hat *lach*

      @Bianca: Ach, der Inder war's, jetzt weiß ich es wieder ;-) *dir die Pillen reich*

      Löschen
  2. Hallo Agnes,
    nach deinem Post bei mir musste ich doch gleich mal bei dir schnüffeln kommen.
    Dein Buch habe ich nicht gelesen, aber ich kenne das Cover. Ich hatte es schon mal in der Hand und war mir nicht sicher, ob ich es lesen soll oder nicht.
    Vielleicht schaue ich es mir doch noch mal an.

    Grüße
    Sara von Sara`s etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      wenn du über die ersten Seiten hinweg bist und durchhältst, hast du einen wirklich schönen Roman in der Hand :-).

      Liebe Grüße,
      Agnes

      Löschen
  3. Hallöchen Agnes,
    ach mensch dieses Buch wollte ich doch eigentlich schon längst gelesen haben! Danke, dass du mich nochmal drauf aufmerksam gemacht hast! :D Das freut mich gerade voll.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      sehr gerne ;-)
      Es ist auf jeden Fall lesenswert, finde ich.
      Liebe Grüße,
      Agnes

      Löschen
  4. Huhu Agnes,
    die Kinder sind im Bett und ich mache nun meine Stöberrunde :-)
    "Das kleine große Glück" habe ich schon ein paar Mal gesehen, mich aber nie näher damit beschäftigt. Den Titel finde ich sehr süß! Finde es gut, dass du auch ein Buch mit Längen behältst, denn diese sagen oft nichts über die Qualität im Gesamten.
    Grüß dich lieb,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Damaris,
      ja, bei diesem Buch hat es sich einfach gelohnt, durchzuhalten.
      Vieles war sehr detailliert geschildert, was viele Leser bemängelt hatten, aber ich mochte es insgesamt. Kann es wirklich sehr empfehlen ;-)
      Liebe Grüße,
      Agnes

      Löschen